Gesangverein Nufringen e.V.

JHV + Ehrungen

Von links: Willi Köppl, 1. Vorsitzender, Helmut Lauer, 40 Jahre förderndes Mitglied, Fritz Schmidt, 40 Jahre aktiver Sänger wurde zum Ehrensänger ernannt und das neue Ehrenmitglied Klaus Marquardt, der für langjährige Verdienste in vielen verantwortlichen Positionen im Verein diese Auszeichnung erhielt.

Nachlese Mitgliederversammlung vom 08. Februar 2015

Der 1. Vorsitzende Willi Köppl begrüßte die Mitglieder. Ein besonderer Gruß richtete er an Ingrid Notter, der stellvertretenden Bürgermeisterin und an Frau Baier vom Gäubote. Nach der Begrüßung und Bekanntgabe der Tagesordnung gedachten die Anwesenden der 2014 verstorbenen Mitglieder: Peter Wolf, Gerhard Großhans, Erich Wild, Helmut Schuster und Helmut Bessler.

Der Bericht des 1. Vorsitzenden erinnerte an das Vereinsgeschehen 2014. Aus den Worten von Willi Köppl klang sehr viel Positives. Der Verein hat ein gutes Jahr hinter sich. Mit 60 aktiven Sängerinnen und Sängern ist der Chor „TonAb“ bestens aufgestellt. Mit unserem neuen Chorleiter haben wir einen Fachmann als Dirigenten, der bei den Sängerinnen und Sängern sehr beliebt ist. Christof Eßwein kann mit uns umgehen, er fordert uns und er fördert uns.
Am 23. März 2014 hat der Verein die Bevölkerung zu „Kaffee und Gesang“ in die Wiesengrundhalle eingeladen. Vorstand und Beirat hatten „Bauchweh“, schließlich betraten wir mit dieser Veranstaltung Neuland. Der Zuspruch, die vollbesetzte Halle und die allseits gute Kritik waren der Lohn für dieses Vorhaben.
Ein Wermutstropfen hatte der Vorsitzende dennoch zu berichten. Mitte letzten Jahres haben wir die Proben des Männerchores eingestellt. Der Männerchor war für Auftritte nicht mehr singfähig. Lediglich drei Sänger sind davon betroffen, alle anderen haben sich „TonAb“ angeschlossen. Wir hoffen, dass sich langfristig wieder eine Begeisterung für einen neuen Männerchor entwickelt.
Zuletzt gab Willi Köppl einen Ausblick auf 2015. Im Mittelpunkt steht unser geplantes Konzert am 25. April 2015. Weitere Termine sind das Konzert der musiktreibenden Vereine am 03. Oktober 2015, der Auftritt beim Herrenberger Stadtfest, die Umrahmung der Gottesdienste in den Nufringer Kirchen und der Weihnachtsbasar.
Zum Schluß bedankte sich Willi Köppl bei der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat für die stets konstruktive Zusammenarbeit, für die Förderung und Zuschüsse. Er lobte auch das Zusammengehörigkeitsgefühl der Sängerinnen und Sänger, die Begeisterung bei den Chorproben und die Darstellung des Vereins nach Außen. Ein ganz besonderer Dank widmete der Vorsitzende an unseren Chorleiter Christof Eßwein.

Die Rechenschaftsberichte

Hans-Peter Binder, unser Schriftführer, listete in seinem Bericht alle wesentlichen Ereignisse auf. Mitgliederzahlen, Probenbesuche, Statistiken und das Jahresprogramm. Kurz, knackig, verständlich und mit Witz.
Vereinskassier Werner Wagner stellte seinen Bericht wie gewohnt, humorvoll, reich an Pointen, aber auch kritisch vor. Ein positiver Kassenbericht, der mit sehr viel Anstrengung durch Beiträge, Spenden, Veranstaltungen und Förderungen, und mit viel Erfahrung und Übersicht des Kassiers, dargestellt werden kann. Werner Wagner bedankte sich bei der Gemeinde, dem Gemeinderat und der Nufringer Bank für die Vereinsförderung.

Kassenprüfer Wolfgang Degler bescheinigte dem Vereinskassier eine einwandfreie und sorgfältige Kassenführung. Er prüfte zusammen mit Herbert Supper Buchungsgut und Hefte und schloss auf humorvolle Art seinen Bericht. Wolfgang Degler schlug die Entlastung des Kassiers vor. Ingrid Notter, stellvertretende Bürgermeisterin und Gemeinderätin überbrachte die Grüße von Frau Bürgermeisterin Binninger, der Gemeindeverwaltung und des Gemeinderates. Sie sparte nicht mit Lob und dankte den Verantwortlichen des Gesangvereins für ihre geleistete Arbeit und das aktive Vereinsleben in der Gemeinde. Frau Notter übernahm dankenswerterweise die Entlastung der Vorstandschaft. Alle Vorstandsmitglieder wurden von der Versammlung einstimmig entlastet.

Anschließend nahm der 1. Vorsitzende zwei Ehrungen vor

Für 40 Jahre förderndes Mitglied wurde Helmut Lauer geehrt. Der Vorsitzende gratulierte und dankte Helmut Lauer mit Urkunde und Präsent.
Für 40 Jahre aktiver Mitgliedschaft wurde Fritz Schmid geehrt. Für diese großartige Leistung wurde Fritz Schmid zum „Ehrensänger“ ernannt, Urkunde und Präsent inclusive.
Für 100-prozentigen Probenbesuch im Männerchor erhielten Walter Schrade und Ludwig Schrade Anerkennung und Präsent. Bei „TonAb“ erhielten Dieter Laun, Jutta Henn und weitere Sängerinnen und Sänger ein Präsent überreicht.

Wahlen

Die anstehenden Wahlen leitete Frau Notter. Wieder gewählt wurden der 2. Vorsitzende, Hermann Bessler, Kassier, Werner Wagner der stv. Notenwart, Hans-Peter Binder und Pressesprecher, Hermann Bessler. Neu gewählt wurde Elke Eberhardt zur 2. Vorsitzenden, für den nicht mehr zur Wahl stehenden Klaus Marquardt.

Neu in den Beirat wurde Brigitte Keim gewählt. Sämtliche Wahlen erfolgten einstimmig.

Ehrung und Würdigung für Klaus Marquardt.

Nach vielen Jahren Ehrenamt im Gesangverein Nufringen gab Klaus Marquardt das Amt des 2. Vorsitzenden ab. Klaus Marquardt steht für das Symbol des Gesangvereins. Eigentlich nicht weg zu denken. Dennoch akzeptieren wir den Entschluss, er ist ja nicht weg, wie er persönlich sagte. Klaus wird weiterhin seinem Verein als aktiver Sänger zur Verfügung stehen und mit Rat und Tat Unterstützung geben, wenn es nötig ist. Der Gesangverein bedankt sich bei Klaus Marquardt, der 1985 als 1. Bass im Männerchor sein Debüt gab. Er war 10 Jahre lang Schriftführer, 16 Jahre lang im Vorstand und viele Jahre unser Vizedirigent. Klaus Marquardt wurde für diese Verdienste zum Ehrenmitglied des Gesangverein Nufringen ernannt. Der 1. Vorsitzende Willi Köppl gratulierte und übergab die Urkunde und ein Präsent. Mit anhaltendem „standing ovation“ erwiesen alle Anwesenden Klaus Marquardt ihre Anerkennung für ihren beliebten, sympathischen und korrekten Sängerkameraden.

Unter dem Tagesordnungspunkt “Anträge / Verschiedenes“ gab es keine Wortmeldungen. Willi Köppl bedankte sich bei allen Anwesenden und Helfern und beendete die Mitgliederversammlung.

Für Klaus:

Dein Gesangverein, wie geht´s nur an,

dass man so lieb ihn haben kann.

Was liegt daran, erzähle!

Es liegt daran ein wenig Klang,

ein wenig Wohllaut und Gesang

und eine ganze Seele.

(Ein kleines Lied von Marie von Ebner-Eschenbach – etwas abgewandelt)

Gesangverein Nufringen – harmonisch – praktisch – gut

Cookie Consent mit Real Cookie Banner