Gesangverein Nufringen e.V.

JHV

Die meisten Ziele im vergangenen Jahr erreicht

Viel ist im vergangenen Jahr passiert beim Gesangverein Nufringen: 17 neue Mitglieder, eine Namensänderung, der Aufbau eines gemischten Chors und eine neue Homepage: „Im Moment haben wir Rückenwind, aber wir dürfen uns nicht damit zufriedengeben“, zog der Vereinsvorsitzende Willi Köppl bei der Versammlung in der Schwabenlandhalle Bilanz.

Ehrung in Nufringen: Rudi Zwirner (links) und Willi Köppl GB-Foto:
Bäuerle

Bernd Schiel

„Die meisten Ziele, die wir uns Anfang 2009 gesetzt haben, haben wir erreicht“, blickte Köppl zurück – angefangen mit der Umbenennung und Umgestaltung des Vereins und der Vertretung nach außen. Aus dem ehemals reinen „Herrenclub“ wurde der Gesangverein Nufringen mit dem gemischten Chor „TonAb“ neben dem altbewährten Männerchor.
Dementsprechend wurde auch die Homepage überarbeitet. „Wir hatten im letzten Jahr mehr als 10 000 Besucher auf der Seite. Für einen kleinen Verein wie unseren ist das nicht übel“, freute sich Köppl.

Der Höhepunkt 2009 war das Konzert im April. Die beiden Chöre präsentierten unter dem Motto „Bekanntes – Verträumtes – Fetziges“ Hits aus den 60er und 70er Jahren, erstmals begleitet von einer Band, den „Feedbackbrothers“. Die erfreulichste Nachricht kam dann im Nachhinein: 17 neue Mitglieder, 15 davon aktive Sänger. Angestrebt hatte der Verein zehn. „Wir sind auf dem richtigen Weg. Aber wir haben auch 2010 viel zu tun“, so der Vereinsvorsitzende. Ein gutes Programm für das nächste Konzert, das unter dem Motto „Liebeslieder“ steht, müsse gestaltet werden und kleinere Veranstaltungen organisiert. Besonders wichtig ist Köppl die Werbung weiterer Mitglieder. Vor allem die Männer seien schwer zu locken. Unter den 17 Neulingen finden sich zwei.

Einige personelle Neuerungen gab es im Rahmen der Vorstandswahlen zu verzeichnen. Schriftführer Wolfgang Schmid gab nach zehn Jahren sein Amt ab und wird ersetzt durch Hans-Peter Binder. Neu im Beirat sind Erika Kimmerle, Doris Marquardt und Waldemar Röhm. Wolfgang Degler folgt Hans Bachert auf den Posten des Kassenprüfers nach. Weiterhin in ihren Ämtern bleiben der Vorsitzende Willi Köppl, Notenwart Dieter Laun, Kassenprüfer Walter Stürner und die Beisitzer Claudia Degler, Ingeborg Kaupp und Gerhard Marquardt.

Auch mehrere Ehrungen standen bei der Versammlung auf der Tagesordnung. Besonderen Beifall bekam dabei Rudi Zwirner, der auf 50 Jahre aktive Mitgliedschaft zurückblicken kann. „1960 ist er als junger Kerl beigetreten und immer noch dabei. Ich danke dir für so viel Treue und Einsatz und hoffe, du bleibst uns noch lange erhalten“, sagte Willi Köppl, als er die Urkunde überreichte.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im Nufringer Gesangverein wurden Dieter Laun, Klaus Marquardt, Horst Ruff, Siegfried Beßler, Erich Brodiak, Eugen Eissler, Ernst Hamm, Theo Noller, Hans Schrade, Wolfgang Supper und Peter Ullmann geehrt. Ein kleines Dankeschön erhielten auch die Chormitglieder, die besonders häufig die Proben besuchten. Dabei erntete Gerhard Großhans besonderes Lob – er fehlte bei keiner einzigen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner