Weihnachtsaktivitäten: Jeder Advent ein Event

1.Advent – wir waren zu Gast in der Neuapostolischen Kirche

Wir haben uns sehr gefreut, dass wir wieder im Advent in der NA Kirche mitwirken durften. Und man spürte: Die Freude war auf beiden Seiten. Mit 3 Liedern umrahmten wir den Gottesdienst – und wurden anschließend bestens bewirtet. Besten Dank an das ‚Cateringteam‘! So wurde die Gelegenheit auch für nette Gespräche genutzt, denen dann letztlich das sonntägliche Mittagessen daheim bei vielen zum Opfer fiel….

Unser Chor füllt die Empore – unser Gesang den Raum

2.Advent – Weihnachtsmarkt Nufringen

Hey! Was für ein Sauwetter! Wir danken allen unseren unverzagten treuen Gästen! Trotz der Widrigkeiten genossen viele an unserem Stand ein warmes Getränk und die begehrten Lachsschnitten. Nach dem Traum-Sommerwetter zur Hocketse waren wir vom Traum-Winterwetter zum Weihnachtsmarkt weit entfernt. Ein Dankeschön gilt allen euch Helfern – insbesondere den Männern vom Auf- und Abbau. Wahrlich kein Vergnügen.

Die etwas ruhigeren Abendstunden retteten den Tag

Zur Probe am Nikolaustag überraschte unsere Sängerin Jutta Offner mit Gedicht und Schocklädle auf jedem Stuhl. Vielen Dank! Sooo wahr:

Und stresst der Alltag noch so sehr,

er kann uns nicht verschlingen,

solange wir nur unverzagt

von allem, was noch ungesagt,

von Lust und Frust, von Frist und List

und dem, was sonst noch sagbar ist

nicht schweigen, sondern singen:

DAS SINGEN WIRD ES BRINGEN

 

Die nett erdachte Überraschung

3.Advent – Singen in der Evangelischen Kirche

Unser zweiter weihnachtlicher Auftritt führte uns in die evangelische Kirche. Unsichtbar aber unüberhörbar legte sich der Klangteppich von der Empore auf die Gottesdienstbesucher unter uns. ‚Highland Cathedral‘ ist eine schottische Dudelsackmelodie, die sogar schon als schottische Nationalhymne vorgeschlagen wurde – ein englischer Titel also, aber von uns mit durchgehend deutschem Text zum ablaufenden Kirchenjahr gesungen.  ‚Advent ist ein Leuchten‘ – ein Kärntner Weihnachtslied, zum besseren Verständnis in Hochdeutsch gesungen. Und zuletzt das altbekannte deutsche Weihnachtslied ‚Tochter Zion‘. Es waren also internationale Lieder in Deutsch. Wir kamen dem immer wieder geäußerten Wunsch nach, mehr in ‚verständlicher Sprache‘ zu singen. Wobei: Gute Lieder sind auch ohne verstandenen Text schon gut – und bei manchen schlechten wäre es besser, wenn man den Text nicht verstehen würde.

Nein - wir sangen nicht in der leeren Kirche….

4.Advent – Singen in der Katholischen Kirche / Marktplatz Herrenberg

Am Morgen vervollständigten wir unsere weihnachtlichen Kirchenauftritte in der katholischen Kirche. Auch hier waren wir anschließend zu einem kleinen Stehempfang eingeladen. Vielen Dank! Jeder Advent ein Event: Alle drei Kirchen haben wir besucht, sowie zwischendurch den Nufringer Weihnachtsmarkt mitgestaltet.

Der krönende Abschluss der Weihnachtsaktionen war am Nachmittag (zumindest für einige Männer) das Weihnachtssingen der Chorgruppe Herrenberg. Bei extrem viel Nässe von oben war jedoch der Spaß etwas getrübt. Trotzdem freuten wir uns über viele unverzagte Zuhörer, die mit bunten Schirmen bewaffnet dem nass-kühlen Wetter trotzten - und unser Nufringer Fanclub war wieder stark dabei.

Viele suchten trotz Regenwetter die musikalische Einstimmung auf das Fest.

 

 

   

Joomla! name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.

© Gesangverein Nufringen