TonAb beim Zeltfestival am 11.Okt 2017

Wir spendeten eine doch recht aufwändige Vorbereitung für unseren Beitrag - haben wir doch extra passende Lieder neu einstudiert, die uns nicht unbedingt für unsere eigenen Veranstaltung voran bringen.  Aber so zeigten wir einmal ein anderes Bild von TonAb: Mit einem Hauch von Gospel und ruhigen Stücken bereicherten wir den Themenabend ‚Schöpfung‘. Und passend zum Programmheft zähle ich unseren Chor dann halt auch zu den ‚regionalen Spezialitäten aus dem Gäu‘. Oder wie hieß es dort auch: ‚Ein Abend zum Schmecken, Sehen und Erleben‘. Ich möchte gerne ergänzen mit ‚und Zuhören‘. Nein, nicht das oberflächliche Hören einer musikalischen Umrahmung. Eher meine ich das bewusste ‚Zuhören‘. Vielleicht haben Sie ja auf unsere Lieder (zu)gehört? Unser musikalisches Beiwerk war gespickt mit so manchen Gedanken.

 

 „What a wonderful world“ – Ein weltliches Lied mit himmlischem Anklang:

 Ich sehe die grünen Bäume, und auch die roten Rosen.

Ich sehe sie blühen - für dich und mich,

Und ich denke für mich so: Was für eine wunderbare Welt!

 

Ich sehe den blauen Himmel und die weißen Wolken,

Den hellen, gesegneten Tag, die dunkle heilige Nacht,

Und ich denke für mich so: Was für eine wunderbare Welt!

Ein gut gefülltes Zelt.....

... wobei schon unser starker Chor eine ganze Reihe belegte :-)

Zwei Tage nach unserem Auftritt war eine kleine Sangestruppe unterwegs zum Wandern am Gertelsbach-Wasserfall im Bühler Tal. Ein wunderschöner Herbsttag verfestigte in uns Louis Armstrong’s Liedtext: What a wonderful world!

Auch wenn M.Luther nicht unbedingt für seine deftigeren Sprüche geliebt wird – so falsch ist es nicht: „Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang bleibt ein Narr sein Leben lang.“ (Martin Luther)

   

Joomla! name is used under a limited license from Open Source Matters in the United States and other countries.

© Gesangverein Nufringen